Philosophische Praxis

René Kaufmann
Vorträge

  1. „Der Gegensatz im Kreis. Thematische Hinführung anhand von Peter Kleins Publikation 'Der Gegensatz im Kreis und das Spiel der Lebensmöglichkeiten'“ [Vortrag im Rahmen des Symposiums "Der Kreis als prägende Form in Kunst, Religion und Philosophie" am Sonntag, dem 4. Juli 2021 ab 14:00 Uhr im Atelierhaus Vahle].
  2. „Nihilismus und die Philosophie des Absurden bei Albert Camus“ [Vortrag im Rahmen der Aktionskonferenz „Nach dem Jetzt das Nichts“, Hole of fame, Dresden, 28.2.2020].
  3. „Das Böse und die Theodizee bei Romano Guardini“ [Vortrag auf der Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz zu Ehren Romano Guardinis, „Wie wird Christentum der Zukunft. Religiöse Erfahrung, Kultur und Rationalität des Glaubens in Romano Guardinis Werk“, Breslau, 28. Mai 2019].
  4. „Albert Camus – Eine Annäherung an sein Gesamtwerk“ [Vortrag im Rahmen des Semesterprogramms der Werkstatt Philosophie am Institut für Philosophie der TU Dresden, 31. Januar 2019].
  5. „Rechtfertigung Gottes oder Anklage der Vernunft?“ [Vortrag im Rahmen der Ökumen. Fastenzeitreihe „Gott u. das Leid“ des Novalis-Forums der TU Bergakademie Freiberg am 2.3.2016, Annekapelle in Freiberg].
  6. „Martin Buber“ [Vortrag im Rahmen des Katholischen Forums Koblenz, Oktober 2015].
  7. „Heimat als Präsenz im Entzug. Betrachtungen zum Spannungsfeld von Heimat und Fremde“, [Vortrag am 2.3.2015 an der Pädagogischen Hochschule Zürich].
  8. „Über Tod, Schmerz und die Theodizeefrage bei C.S. Lewis“ [Vortrag im Rahmen der Tagung „Tod u. Unsterblichkeit. Erkundungen mit C.S. Lewis u. Josef Pieper“ am 21.–22.6.2013 an der Theol. Fak. Paderborn].
  9. „Was ist Ideologie? Homo Ideologicus und die Gefahr des Postideologischen“ [Vortrag und thematische Einführung zur „Ideologie“ im Rahmen des Seminars „Romano Guardinis kritischer Blick auf die Ideologien seiner Zeit“ am 25.4.2013 an der Philos. Theol. Hochschule Heiligenkreuz, Wien].
  10. „Verwandlungen der Gabe – Verwandlungen durch die Gabe. Besinnungen auf ambivalente Bestimmungen des Gabephänomens“ [Vortrag im Rahmen der ökumenischen Gesprächsreihe „Verwandlungen“ am 19.4.2013 in der Wichernkapelle Radebeul].
  11. „Religionsphilosophische Positionierungen und Differenzierungen zum Schuldbegriff“ [Vortrag im Rahmen der themenbezogenen Fortbildung des Arbeitskreises Sternenkinder 2012: „Schuld – Verantwortung – Trauer“ am 27.11.2012 (Caritasverband Dresden)].
  12. „Überfluss und (un)bedingtes Geben. Annäherungen an die ambivalenten Strukturen des Gabephänomens“ [Vortrag im Begleitprogramm zur Ausstellung „Der große Potlatch. Die Macht des Schenkens“ der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen. Museum für Völkerkunde Dresden (16.–18.8.2011, Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden) am 11.8.2011, 19:00 Uhr].
  13. „‚Heimat als Präsenz im Entzug und Das Fremde im Eigenen‘. Phänomenologische Betrachtungen zum Spannungsfeld von Heimat und Fremde“ [Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Heimat und Fremde“ (WS 2010/11) des Studium Generale am 8.2.2011 an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg].
  14. „Anthropologie – Kultur – Pädagogik. Überlegungen zu einer materialen Bildungsphilosophie“ [Vortrag auf der Internationalen Tagung „Die Bildung Europas. Eine Topographie des Möglichen im Horizont der Freiheit (15.–18.6.2010) am 16.6.2010 an der TU Dresden].
  15. „Was ist Ideologie? Grundzüge des Phänomens und zur Gefahr des Postideologischen“ [Vortrag auf dem Kollegiatenkolloquium des Erasmus Master Mundus Programms (Karls-Universität Prag, Prof. Dr. Hans Rainer Sepp) am 05.12.2009 an der Fakultät der humanwissensch. Studien der Karls-Universität Prag (FHS UK)].
  16. „Verletzlichkeit und Frieden. Ein Blick auf das politische Denken bei Emmanuel Levinas“ [Vortrag auf der Internationalen Tagung „Europa und seine Anderen. Emmanuel Levinas – Edith Stein – Józef Tischner“(09.–12.6.2009) am 11.6.2009 an der TU Dresden].
  17. „Zur Theodizee-Problematik in ihrer problemgeschichtlichen Entfaltung“ [Vortrag beim International Workshop „Christianity, History and Europe. Engagements with Jan Patočkas Philosophy of History“, Wien, Institut für die Wissenschaften vom Menschen (30.10.–01.11.2008) am 31.10.2009].
  18. „Von der Theodizee zur Noodizee“ [Vortrag auf dem Philosophischen Kolloquium des Institutes für Philosophie der TU Dresden am 25.06.2008].
  19. „Grundstrukturen der Theodizeeproblematik“ [Impulsvortrag auf dem Kolloqium „Sinnloses Leiden? Theodizee oder die Beunruhigung des Theologen durch das Böse“, am 21.6.2008 an der Universität Erfurt].
  20. „Von der Theodizee zur Ratiodizee. Wandlungen in der europäischen Sinnfrage“ [Vortrag auf der Internationalen Tagung „Europäische Menschenbilder“ (10.–12.4.2008) am 11.4.2008 an der TU Dresden].
  21. „Was geschieht, wenn die Frage verstummt?: Theodizee – Anthropodizee – Ratiodizee. Wandlungen eines Motivs“ [Referat im Rahmen der 3. Netzwerktagung „Diskurse angesichts des Bösen“ (23.–25.09.2007), Burg Rothenfels am 25.9.2007].
  22. „Leid, Übel und das/der Böse. Versuch einer philosophischen Annäherung“ [Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mächte und Gewalten im Himmel, auf Erden und unter der Erde“ des Ökumenischen Institutes der Abtei Niederaltaich am 8.8.2007].
  23. „Von der Theodizee zur Ratiodizee. Zur Frage nach Leid, Übel und Bösen im 21. Jahrhundert“ [Vortrag im Rahmen der Umweltringvorlesung an der TU Dresden, Sommersemester 2007: „Eine andere Welt ist möglich – im Spannungsfeld zwischen Globalisierung und Nachhaltigkeit“: „Die Menschheit im Spiegel der Technik. Von Evolution, faustischem Streben und Nachhaltigkeit“ am 3.5.2007].
  24. „Einführung in Leben und Dialogphilosophie Martin Bubers – im Blick auf die Arzt-Patienten-Beziehung“ [Vortrag auf der gemeinsamen Konferenz der Katholischen Ärzteschaft Deutschlands und der St.-Albertus-Magnus-Apothekergilde am 27.1.2007 in Maria Laach].
  25. „Athen und Jerusalem. Oder: Das Übel der Vernunft. Leben und Werk des russischen Religionsphilosophen Leo Schestow (1866–1938)“ [Vortrag im Rahmen des Novalis-Forums der TU Bergakademie Freiberg am 9.6.2005 in Freiberg].
  26. „Der Personalismus William Sterns und Edith Steins Kritik“ [Vortrag auf der gemeinsamen Tagung „Die unbekannte Edith Stein“ (Salzburg, 7.–9.10.2004) des Internationalen Forschungszentrums für Grundfragen der Wissenschaften Salzburg, der Univ. Salzburg und der Edith Stein Gesellschaft Deutschland am 8.10.2004].

Text & Dialog

... im Dienste beGeisternder Lektüren!