Vorgehen (Textwerkstatt)

Erlauben Sie ein paar knappe, orientierende Worte zum "gewöhnlichen" Prozedere:

  1. Sie senden uns eine unverbindliche Anfrage (die bitte Leistungsart, -umfang und -zeitraum enthalten sollte) – via Email, Fax, Telefon oder postalisch.
    Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
  2. Wir erbringen unsere Dienstleistungen nach vorheriger Absprache auf Basis eines verbindliches Angebotes unsererseits und einer schriftlichen Auftragsbestätigung (per Email, Fax oder postalisch) Ihrerseits.
  3. Die Leistungserbringung erfolgt nach Übermittlung einer definiten Manuskript-Version – im Rahmen dieser Version.
    • Um Ihnen eine Leistung anzubieten, die genau Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen trifft, sind im Vorfeld unserer Angebotserstellung und Ihrer Auftragserteilung genaue Absprachen über Art und Umfang der gewünschten und zu erbringenden Leistungen erforderlich.
    • Eine erste Orientierung hierzu liefert Ihnen unsere Preisliste. Bei der Preisfindung spielen aber neben der Textquantität (Umfang) auch weitere Faktoren eine Rolle: So kann - je nach sprachlicher Beschaffenheit und dem in Anspruch genommenen Leistungsumfang - die Bearbeitungsdauer für Texte erheblich variieren. Ein konkretes und verbindliches Angebot über Leistungsumfang und Kostenrahmen machen wir Ihnen daher erst nach Einsicht in Ihr Manuskript.
    • Nach vorheriger Absprache übermitteln Sie uns Ihren Text: Dies kann sowohl per E-Mail oder Datenträger (CD, USB-Stick) als auch als vollständigen Ausdruck auf dem Postwege an unseren Leistungs- und Erfüllungsort Dresden erfolgen. Bei digitaler Übermittlung sollte Ihr Text in einem gängigen Dateiformat abgespeichert sein.
    • Dieser zugestellte Text bildet die definite Arbeitsbasis für alle nachfolgenden Arbeitsschritte. Nachträgliche Veränderungen bedürfen der Ab- und Zustimmung und müssen deutlich hervorgehoben werden.
  4. Wir möchten Sie um Verständnis dafür bitten, dass bei erstmaliger Auftragserteilung eine Vorauszahlung in Höhe von 50% der Auftragssumme anfällt.
  5. Wir bearbeiten Ihren Text entsprechend der mit Ihnen getroffenen Vereinbarungen.
    Bsp. „Lektorat/Korrektorat“:
    • Es erfolgt eine erste Durchsicht Ihres Textes.
    • Nach dieser ersten Lesung erhalten Sie den korrigierten bzw. lektorierten Text auf dem vereinbarten Weg retour (inkl. Korrekturen und Kommentaren). Wenn nicht anders vereinbart, werden die Korrekturen und Änderungen direkt in die Textvorlage eingefügt. Unsere Änderungen können somit genau und vollständig von Ihnen nachvollzogen werden (z.B. via Kommentarfunktion in Acrobat oder Überarbeitungsmodus in MS-Word). Beim Korrektorat im Textausdruck erfolgen Änderungen und Kommentare mit den Standard-Korrekturzeichen (DIN 16511).
    • Nun haben Sie die Möglichkeit, den korrigierten bzw. lektorierten Text gründlich gegenzulesen.
    • Danach können wir uns (in einem angemessenen Umfang) über eventuell noch klärungsbedürftige Passagen und Punkte austauschen und verständigen. Möglichkeiten zur persönlichen Rücksprache können wir Ihnen i.d.R. nur in unseren Geschäftsräumen in Dresden anbieten.
    • Auf Basis dieser Rücksprache erstellen wir Ihnen ein finales Lektorat bzw. Korrektorat Ihres Textes.
  6. Die Gewähr für einen Leistungserfolg (insbesondere die Übernahme Ihres Textes durch Ihren Verlag oder Ihr Institut sowie die Annahme Ihres Beitrages in einem Journal) übernehmen wir nicht.